Donnerstag, 28. Juli 2016

fantas-tischer bloggeburtstag im gewächshäuschen

anlässlich zum 3. geburtstag von ankes "fantas-tisch"-blog, haben wir zwei eine kleine, feine sause in meinem kleinen gewächshäuschen bei mir im wald initiiert. lange schon hatte ich mal vor, euch das glashaus zu zeigen und die greenhouseparty ist jetzt die gelegenheit. wenn man etwas mit anke plant, ist man sich schönster und stilsicherster gestaltung sicher. sie hat wahnsinnig tolle karten für unser shooting gefertigt, herrlichste props angeschleppt und einen superleckeren thymiansirup für den aperitiv angerührt. eine naked-cake sollte die geburtstagstorte werden und ich habe naiverweise zugesagt diese zu backen .... ich konnte ja nicht ahnen, daß ich mich backmuffel damit völlig überfordere .... schneller als gedacht war ich verzweifelt in sämtlichen backforen unterwegs, die das netz zu bieten hat, und habe gelernt, daß es naked-cakes, semi-naked-cakes, dirty-naked-cakes und krümelschichten gibt. ausserdem, wie man eine geronnene buttercreme rettet und daß  man die einzelne tortenböden am besten einfriert, natürlich unbedingt mit spezieller technik in frischhaltefolie - puuuuh! meine torte ist übrigens nach allen backtechnischen hürden eine very-very-very-dirty-semi-naked-cake geworden ;) welcome to the greenhouse party:

das glashaus haben wir mit papierlampions geschmückt und den retro-buffetschrank mit einem mintgrünem papier aufgehübscht. dieses haben wir auch als tischdecke benutzt. 

weil wir im gewächshaus hauptsächlich kräuter züchten, haben wir uns essens- und getränketechnisch an das kräuterthema gehalten: die torte mit rosmarin-buttercreme, anke hat für die teller kleine rosmarinzweige gebunden und der drink ist ein thymian-sirup-secco. das rezept dazu findet ihr bei anke.

und weil die torte ein desaster war (geschweige denn die aktion, das 7-schichten-monstrum von der ursprünglichen mintfarbenen tortenplatte auf die viiiiieeeel schönere weiße tortenplatte umzuhieven), gibt es ausnahmsweise kein rezept für euch. glaubt uns: die sache ist es nicht wert! wir haben zwar tapfer je ein stück gegessen und hatten danach einen so gewaltigen zuckerschock, daß wir uns noch ne pizza hinterherschieben mussten ;) die war aber umso leckerer, gelle anke?!

cheers! und ein dickes "hip, hip hooray" für dich und deinen fantas-tischen blog, anke! danke für diese unvergessliche geburtstagsparty im wäldchen-greenhouse!

mit dem hinweis, daß ihr mich nun auch hier bei instagram findet (ich bin wohl die einzige bloggerin dieses universums, die bisher noch nicht dort war), verabschiede ich  mich mit ganz herzlichen waldgrüssen - dunja
Pin It

Donnerstag, 14. Juli 2016

sommerfarn (malerei)

während die meisten wahrscheinlich im sommerurlaub weilen, versuche ich hier mein comeback als bloggerin ;) letztes wochenende hat mich mal wieder die aquarellmalerei-lust gepackt und weil es ein herrlicher sonnentag war, habe ich meinen arbeitsplatz einfach nach draussen an den terrassentisch verlegt. erst wusste ich nicht so recht, was ich aufs papier bringen könnte, aber der blick in den waldgarten hat schnell abhilfe geschaffen: farn - überall farn! die motivwahl war gefallen - somit habe ich mich an farn-studien probiert.


die ergebnisse haben meinen kartenhalter bevölkert und zieren jetzt das wohnzimmer. dort habe ich ein sommerfensterplätzchen eingerichtet. mit bank, decke, kissen und kerzen der ort erster wahl bei regen und weniger sonnigen momenten. hier lässt sich`s aushalten :)







meine zwei lieblingsmotive habe ich mir in messingglasrahmen über meinen schreibtisch gehängt.

das pinseln hat mir wieder richtig spaß gemacht, leider nehme ich mir viel zu selten zeit dafür.... ich wünsche euch einen entspannten sommer, herzliche farnwaldgrüsse, dunja




* farngrünes, wie kissen, quilt, lichter, becher, vasen: wunderschoen-gemacht shop

Pin It

Donnerstag, 26. Mai 2016

rosaroter wonnemonat mai

dem aufmerksamen leser wird es nicht entgangen sein: der monat mai ist mir der allerliebste! wirklich (m)ein wonnemonat! läute ich ihn gerne am anfang mit einem "tanz-in-den-mai"-dinner ein, geniesse ich im weiteren verlauf die blumenpracht, allen voran die pfingstrosen und verputze mit meiner familie kiloweise erdbeeren. dieses jahr wurde der mai auch noch mit einer kleinen reise nach stockholm getoppt :) bei herrlichstem wetter habe ich diese wunderschöne stadt (ganz ohne kamera) erkundet, mich zimtschneckenkugelig gefuttert, den lustigsten freund besucht und wuuuhuuu: verwandschaftsbedingt dem esc beigewohnt. und natürlich war ich auch ein klitzekleinesbisschen shoppen. das kann man nämlich hervorragend in stockholm! ein paar dalapferde, etliche neue küchenhandtücher (als hätte ich nicht genügend ....) und einige props mit erdbeerprint schmücken nun unser mai-zuhause. und bei den nicht ganz wonnigen temperaturen machen wir`s uns mit einem erdbeer-kokos-törtchen auf dem sofa unter dem neuen, weltschönsten bungalow-quilt gemütlich.






das erdbeer-kokos-törtchen-rezept gibt es auf der "living at home"-webseite. es ist wirklich köstlich!

hoffentlich geniesst ihr den mai auch in vollen zügen! ich wünsche es euch! 

mit herzlichen waldgrüssen , dunja


*quilt, kissen, vase, keramikbecher, keramikschalen: wunderschoen-gemacht shop

*erdbeertablett, erdbeerservietten, erdbeerküchenhandtuch aus der serie "fresa" von lagerhaus/stockholm
Pin It

Donnerstag, 5. Mai 2016

maiwaldtisch

am liebsten feier` ich meinen lieblingsmonat mai, im kreise meiner "kochkringeldamen" mit einem herrlichen frühlingsmenü, guten gesprächen, dem einen oder anderen gläschen alkohol und ganz viel lachen! am 30.04. war es wieder soweit und wir haben uns in meinem waldhäuschen zu einem "tanz-in-den-mai-dinner" getroffen. als tischdeko schwebte mir ein wald-holz-thema vor - sozusagen den vor der tür liegenden maiwald auf den tisch gebracht. dafür brauchte ich hilfe vom mann, der mir tapfer und ganz ohne "roll-eyes", baumscheiben in verschiedenen grössen gesägt hat. danke! diese, jede menge maiglöckchen und ein über dem tisch schwebender buchenast mit lichterkette, sind meine interpretation des maiwaldtisches. inspiration holt man sich ja am besten in der umliegenden natur: "mein" wald bietet in den ersten maitagen atemberaubende, quietschegrüne anblicke.


ich habe die schönen maibaumkarten von jurianne matter als menükartenvorderseite verwendet. die menüfolge auf normales papier ausgedruckt und mit einem holzklämmerchen an die rückseite der karte gesteckt. die baumkartenhalter aus holz sind auch ein werk vom mann.

für den kleinen schwips hat eine hausgemachte waldmeisterbowle gesorgt :) zum zapfen aus dem heißgeliebten getränkespender, serviert mit echten "stroh"halmen.

die süssen give-away-olivenholz-brettchen mitsamt mini-zitronenolivenölfläschen (das zitrönenöl war mitzutat  des von mir gereichten amuse-gueules), habe ich von hier mitgebracht. ich mag unsere tradition, den gästen eine kleine erinnerung im stil des abends mitzugeben einfach so sehr und halte überall aussschau nach besonderen kleinigkeiten.

.... und hier noch unser schmaus in wort und schrift:

danke, danke für den wunderbaren abend! ich war noch tagelang beseelt :) 

mit glücklichen und herzlichen maiwaldgrüssen, dunja


*maibaum postkarten und verwendetes geschirr "nordic sand" und glaskaraffen: hier

p.s.: .... fast hätt` ich`s vergessen: die gewinnerinnen der buchverlosung "gesund kochen ist liebe" sind maike karen und beate von sunday roses. herzlichen glückwunsch und viel spaß beim gesund kochen :) bitte schreibt mir eine mail mit eurer lieferanschrift.
Pin It

Danke für eure kommentare!